DER HAUSMEISTER  (Facility - Manager)
in Deutschland ist durchaus ein sehr verantwortungsvoller Beruf.


Ihr ALLWOBE Dienstleister informiert.

Heute gibt es häufig den nicht nur an ein einzelnes Objekt (Gebäude/Grundstück) gebundenen Dienstleister, welcher als selbständiger Unternehmer (Hausmeister / Facility - Manager) die Pflege und technische Betreuung der jeweiligen Immobilie in verantwortungsvoller Weise durchführt.

Von diesem Dienstleister wird mit Recht eine große Bandbreite von Leistungen in hoher Qualität, sowie häufig auch eine gute handwerkliche Erfahrung und Flexibilität erwartet.

Hausverwaltungen bzw. Eigentümer großer Objekte werden in aller Regel die Vorlage von Referenzen sowie insbesondere eine jederzeitige Verfügbarkeit bzw. eine entsprechende personelle Ausstattung erwarten.

Zum Umfang seiner selbständigen Tätigkeiten gehört, neben der Reinigung, kleineren Reparaturen (im Rahmen seiner jeweiligen Qualifikation!) und der Haus- und Gartenpflege vor allem die Überwachung und Bedienung aller jeweils vorhandenen technischen und elektronisch gesteuerten Anlagen wie Heizungs-, Klima-, Aufzugs- und Garagenanlage.

So muss er auch in der Lage sein, für die zu reinigenden Flächen stets das richtige Reinigungsmittel (selbstverständlich auch in der richtigen Dosierung!) zu verwenden.

Im Falle von erkannter Gefahr ist er verpflichtet in eigener Regie die jeweiligen Notdienste zu alarmieren/informieren (in Ausnahme Fällen wie z. B. bei Gefahr für Menschenleben sind auch die einschlägigen Behörden unverzüglich von ihm in Kenntnis zu setzen!).

Aber auch Personalführungsqualitäten, qualifizierte Kenntnisse in Arbeitsschutz und technische Sicherheit, sowie Einfühlungsvermögen, logisches und planerisches denken, etc. sind bei Ihm als selbständiger Betriebsleiter/Geschäftsführer besonders gefordert.

Probleme können insbesondere für kleinere Dienstleister u. U. erwachsen, wenn Kunden bei Beauftragung oder im Laufe der Auftragserfüllung die Erbringung von Leistungen erwarten, die seine fachlichen und/oder rechtlichen Fähigkeiten überschreiten.

Berührt werden hier z. B.: Haftungsfragen, das Handwerksrecht  [Info hier!]  und Gewerberecht  [Info hier!]  desweiteren gesetzlich zwingende Vorschriften, wie das BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und unter Umständen auch die VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) sowie das HGB (Handelsgesetzbuch) usw.

In solchen Ausnahmefällen muss der selbständige (Hausmeister/ Facility - Manager) nach sachlichem Ermessen auf fachlich qualifizierte Subunternehmer der jeweiligen Gewerke zugreifen. Letzteres muss er in der Vorausschau bei einer Preiskalkulation selbstverständlich bereits berücksichtigen.

Bei einer vernünftigen Preiskalkulation ist es vom Grunde her ohnehin völlig falsch sich an der Konkurenz mit billigeren Angeboten messen zu wollen. Der Hausmeister/Facility - Manager muss vielmehr immer eine sehr gute Arbeitsqualität zu angemessenen (sinnvoll durch kalkulierten) Preisen liefern.

Der selbständige Hausmeister/Facility - Manager ist grundsätzlich Mitglied der Industrie- und Handelskammer im jeweiligen Bundesland der BRD aufgrund seines angemeldeten Gewerbebetriebs.
Bei Ausübung von überwiegend hanwerklichen Tätigkeiten kann jedoch, auch eine zusätzliche Anmeldung bei der örtlich zuständigen Handwerkskammer zwingend erforderlich sein.

Diese obigen Informationen sind lediglich ein Auszug aus dem Arbeits- und Wissensbereich eines (Hausmeisters / Facility - Managers) und haben verständlicherweise keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Ihr Allwobe Hausmeister (Facility - Manager)   Berlin, der 30.04.2009